Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Finde die besten Metzger in deiner Nähe
>
Ratgeber-Übersicht
>
Flüssigrauch in der Küche kreativ einsetzen: So funktioniert es

Flüssigrauch in der Küche kreativ einsetzen: So funktioniert es

Raucharoma in der Form von Flüssigrauch ist in der modernen Küche besonders beliebt. Der Grund dafür liegt auf der Hand, denn die Raucharomen verfeinern viele Speisen und sind einfach handhabbar. Damit profitierst du von den Vorteilen des Räucherns, ohne einen Räucherofen oder andere Hilfsmittel in der Küche aufstellen zu müssen. Immer mehr Hobbyköche entdecken den Rauchgeschmack für sich und möchten für Fleisch, Saucen und die Herstellung vieler anderer Lebensmittel nicht mehr darauf verzichten. Denn das Raucharoma aus der Flasche kannst du fast überall hinzufügen. Hier erfährst du mehr zu diesem spannenden und angesagten Thema.

Was ist Flüssigrauch?

Flüssigrauch ist eine Form des Raucharomas. Die Besonderheit besteht darin, dass es in flüssiger statt in fester Form vorliegt. Hier kommt also Wasser hinzu, damit es in Flaschen abfüllbar ist. Der Profi bezeichnet Flüssigrauch oder Flüssigarmoma auch als Liquid Smoke oder flüssigen Rauch. Die exakte Bezeichnung hängt von der jeweiligen Marke ab. Gewürze und Marinaden setzen viele Grillchefs ein, das besondere Aroma stammt von der Verwendung von speziellen Räucherholzsorten. Dank Flüssigrauch verfeinerst du deine Speisen und Getränke auch abseits des Grills mit diesen Aromen, die dir der Handel als Fertigprodukte anbietet.

Was ist Raucharoma?

Das Raucharoma stammt aus einem kondensierten und gereinigten Rauch, den du nach Belieben Speisen hinzufügen kannst. Im Unterschied zum Räuchern stammt der besondere Geschmack also nicht direkt aus einem herkömmlichen Rauchverfahren. Du kannst den Unterschied bei eingekauften Lebensmitteln sofort in der Zutatenliste erkennen. Bei herkömmlich geräucherten Lebensmitteln taucht dort „Rauch“ in der Liste auf, ansonsten ist explizit von Raucharoma die Rede. Worum es sich also handelt, steht auf der Verpackung.

Wofür setze ich Flüssigrauch ein?

Flüssigrauch kannst du im Prinzip in Verbindung mit beliebigen Speisen einsetzen. Durch bestehen durch professionelle Köche verschiedene Empfehlungen, du bist hier aber in deiner Kreativität beim Kochen nicht eingeschränkt. Die folgende Liste soll dir einige Anregungen geben:

  • Fleisch
  • Fisch
  • Snacks
  • Getränke
  • Suppen

Du siehst, dass hier keine Einschränkungen bestehen. Da die Aromen in flüssiger Form vorhanden sind, kannst du sie praktisch überall dazugeben. Was schmeckt und was nicht schmeckt, musst du für dich selbst herausfinden.

Wie kann ich mit Flüssigrauch räuchern?

Dank Flüssigaroma benötigst du nicht zwingend einen Räuchergrill, um vom feinen Grillsmoke zu profitieren. Stattdessen genügt es, den Flüssigrauch direkt dazuzugeben. In der Regel arbeitest du hier als Koch mit kleinen Mengen. Die Aromen sollen den Geschmack nur verfeinern oder verändern, aber nicht dominieren. Typischerweise enthalten die beliebten Barbecue-Saucen immer Flüssigaromen, um den Grillgeschmack zu intensivieren. Hierbei handelt es sich um echten Rauch aus der Räucherkammer, der als Flüssigrauch in die Sauce gelangt. In den meisten Fällen ist es also nicht erforderlich, den Liquid Smoke selbst hinzuzugeben. Viele Hersteller verwenden diesen bereits für ihre Produkte. Trotzdem kannst du deine Saucen einfach selbst herstellen und den flüssigen Rauch dazugeben. Auf diese Weise erhältst du die volle Kontrolle über die geschmackliche Ausrichtung der Sauce. Wie bei jedem Produkt in der Küche, gilt es auch bei der Verwendung von Flüssigrauch einiges zu beachten. Mache dir klar, dass die Aromen in hoch konzentrierter Form vorliegen. Das bedeutet, dass du nur mit kleinen Mengen arbeiten solltest. In der Regel reichen wenige Tropfen aus, um das gewünschte Ergebnis zu erhalten. Starte mit kleinen Mengen und gib bei Bedarf noch etwas mehr dazu. So tastest du dich an die gewünschte Intensität heran.

Welche Vorteile bietet Flüssigrauch in der Flasche?

Aromen aus der Flasche sind in konservierter Form sehr lange haltbar und auf dem Markt in einer Vielzahl von Geschmacksrichtungen erhältlich. Hier fällt es leicht, einen Vorrat für die Küche anzulegen, damit du jederzeit kreativ mit den Aromen arbeiten kannst. Zudem ist die Handhabung besonders einfach. Das Räuchern entfällt, du gibst die Flüssigkeit direkt zu den Speisen dazu. Damit eignen sich diese Produkte besonders für Hobbyköche, die nicht zu viel Zeit mit der Zubereitung verbringen und trotzdem von den Aromen profitieren möchten. Ein weiterer Vorteil ist die hohe Ergiebigkeit. Da du nur winzige Mengen der Flüssigkeit benötigst, um deine Speisen zu verfeinern, halten die Flaschen in der Regel sehr lange. Unter Kostengesichtspunkten sind die Flüssigaromen also ebenfalls sehr vorteilhaft.

Kann ich Flüssigrauch für Saucen verwenden?

Natürlich ist es möglich, mit Flüssigrauch auch eine Sauce herzustellen. Über die Sauce bringst du den Grillgeschmack auf den Teller, zum Beispiel in Kombination mit Fleischgerichten.

Kann ich Flüssigrauch für Getränke verwenden?

Flüssigrauch selbst ist kein Getränk, auch wenn er in flüssiger Form vorliegt. Wenn du möchtest, kannst du es probieren, kleine Mengen in Getränke zu geben. Damit ist es möglich, auch auf diesem Weg den typischen Grillgeschmack zu transportieren. Denke daran, den Rauch im Getränk gut zu verrühren oder das Getränk nach der Hinzugabe gründlich zu schütteln, damit sich die Aromen besser verteilen.

Der Metzgereivergleich für die Schweiz. Finde die besten Metzger in deiner Nähe - mit Preisen und Bewertungen!

Das könnte dich auch interessieren

Fondue chinoise Fleisch: Ein zartes Stück für das traditionsreiche Garvergnügen

An kalten Wintertagen, zu Silvester oder Weihnachten, versammeln sich Freunde oder Familie rund um den heissen Topf: Fondue chinoise ist im Winter ein beliebtes Traditionsessen. Saftige Fleischstücke in einer aromatischen Brühe gegart, dazu frische und knusprige Beilagen: Dabei läuft den Fondue-Fans das Wasser im Munde zusammen. Wie bereite ich das Fleisch für das beliebte Fondue vor, welche Saucen und weitere Zutaten passen dazu und welches Fleisch brauche ich überhaupt fürs fernöstliche Fondue? Wir schauen uns diese und andere Fragen einmal näher an.

Entrecote am Stück niedergaren: So wird es saftig und rosa

Entrecote ist das Zwischenrippenstück vom Rind, das von Fleischkennern geschätzt und geliebt wird. Egal ob als Braten oder als Steaks serviert: Entrecote ist eine echte Delikatesse, die, mit den richtigen Tricks zubereitet, zart und rosa ist. Das Entrecote kannst du im Sommer auf dem Grill oder im Winter im Backofen zubereiten. Je nach Jahreszeit kannst du weitere Zutaten wie einen frischen Salat oder winterliches Wurzelgemüse dazu reichen. Beachte aber unbedingt einige Tipps, damit deine Rezepte gelingen und das Fleisch nicht zäh wird.

Niedergaren – Tipps und Tricks für das gelungene Stück Fleisch

In der Küche gibt es einige praktische Zubereitungsarten, durch die Fleisch saftig und zart gelingt. Besonders bei Kurzgebratenem kommen solche Methoden zur Anwendung, da es oft nicht ausreicht, das Steak einfach nur in der Pfanne anzubraten. Damit es wunderbar in seiner Konsistenz schmeckt, wird es mit der Niedergarmethode bei hoher Temperatur angebraten und dann bei niedriger Temperatur im Backofen langsam und sehr schonend fertig gegart. Das Ergebnis ist köstlich.